Textversion



Kläranlage - Rundgang - Allgemeines

Allgemeines

Die im Abwasserzweckverband Gemeinschaftskläranlage Meißen zusammengeschlossenen Gemeinden haben seit 1992 eine zentrale Kläranlage zur mechanischen – biologischen Reinigung ihrer Abwässer errichtet. Der Neubau der Gemeinschaftskläranlage ist Teil eines Gesamtkonzeptes zur Wassergüteverbesserung der Elbe.

Reinigungsverfahren:
Die mechanische Stufe der Kläranlage – bestehend aus Rechenanlage, Sand- und Fettfang, sowie Vorklärbecken – entnimmt dem Abwasser die groben Schmutzstoffe und Bestandteile, die sich absetzen oder aufschwimmen.

In der biologischen Stufe, unterteilt in Anaerobbecken, Belebungszone und Nachklärbecken, werden dem Abwasser durch die Arbeit von Mikroorganismen die Kolloide und gelösten organischen Stoffe entnommen und in biologischen Schlamm umgewandelt. Hauptsächlich sind dies organischer Kohlenstoff, Stickstoff und ein Teil des Phosphors.

Durch den zusätzlichen Einsatz von Fällmitteln erfolgt eine weitgehende Phosphateliminierung.

 

Weiter...
Seitenanfang | | Textversion